Presse

Saarbrücker Zeitung

Beitrag vom 21.11.2013

Der Unbequeme hat Gesellschaft
Der Zeitungsartikel vom 21.11.2013 in der Saarbrücker Zeitung
2013_11_21 SZ Der Unbequeme hat Gesellsc[...]
Microsoft Word-Dokument [417.0 KB]

Saarbrücker Hefte 108

In der Ausgabe 108 der Saarbrücker Hefte vom Frühjahr 2013 ist ein Interview mit Uschi Schmidt-Lehnhard und Andreas Lenhard erschienen.

»Feigheit macht jede Staatsform zur Diktatur« Ein Gespräch mit den Initiatoren und Vorstandsmitgliedern der Wolfgang-Staudte-Gesellschaft Uschi Schmidt-Lenhard und Andreas Lenhard
SH108-lenhard-staudte.pdf
PDF-Dokument [872.7 KB]

Saarbrücker Zeitung

Beitrag vom 04.10.2012

Wolfgang Staudte und die Herren mit der weißen Weste

Gute Gelegenheiten, den Saarbrücker Regisseur Wolfgang Staudte neu oder wieder zu entdecken: Mit „Die Herren mit der weißen Weste“ erscheint einer seiner vergnüglichsten Filme auf DVD, zudem bietet die Saarbrücker Staudte Gesellschaft einen Filmabend und eine Fortbildung an.

 

Saarbrücken. Der Gesellschaft filmisch auf die Finger zu schauen, war das Lebensthema des in Saarbrücken geborenen Regisseurs Wolfgang Staudte (1906-1984): in Klassikern wie „Die Mörder sind unter uns“, „Der Untertan“ oder „Rosen für den Staatsanwalt“. Aber auch das Leichte lag ihm – die Riegelsberger Firma Pidax bringt einen seiner vergnüglichsten Filme auf DVD heraus: „Die Herren mit der weißen Weste“ (1969).
Eine Seniorenriege um einen pensionierten Oberlandesgerichtsrat (Martin Held) durchkreuzt die Pläne eines Ganoven (Mario Adorf ) und schickt ihn hinter Gittern – mit illegalen Mitteln. Das ist flott erzählt, mit Witz, Berliner Lokalkolorit und einem Schaulaufen deutscher Charakterköpfe: Neben Held (herrlich) und Adorf (herrlich ölig) ist Heinz Erhardt dabei, Walter Giller, Rudolf Platte und Agnes Windeck. Mit Charme schlägt der Film zudem eine Brücke zwischen den Generationen, die 1969 brüchig wurde. Wenn Opa Martin Held dem Enkel Walter Giller, der den Großvater vor der Haft bewahren will, zugesteht, er sei „ein guter Junge“, dann scheint die Welt nach aller Unruhe wieder in Ordnung. tok

 

Am Montag zeigt das Filmhaus (Sb) um 20 Uhr „Der Untertan“. Die Vorsitzende der Staudte Gesellschaft, Uschi Schmidt-Lenhard, gibt eine Einführung.
Am Dienstag bieten die Staudte Gesellschaft und das Landesinstitut für Pädagogik und Medien (LPM) eine Fortbildung zu dem Film an. Info: Armin Schmidt, Tel. (0 68 97) 790 81 45. (Weitere Infos finden Sie hier)

Download des Artikels in der Saarbrücker Zeitung
Staudte.pdf
PDF-Dokument [502.1 KB]

 

Saarbrücker Zeitung

Beitrag vom: 26.04.2011, 00:04

 

Saarbrücker Staudte-Gesellschaft gegründet

 

 

Wolfgang Staudte

Wolfgang Staudte

kul-staudte1-sz_5900-kul-s_

Saarbrücken. Um an den Saarbrücker Regisseur Wolfgang Staudte (1906-1984) zu erinnern, hat sich in Saarbrücken die Wolfgang Staudte Gesellschaft e.V. gegründet. Zweck des Vereins ist laut Satzung "die Aufrechterhaltung und Weiterführung des Vermächtnisses" Staudtes, "die materielle Sicherung des Archivs und die ideelle Weiterführung seiner Auffassung von künstlerischer Tätigkeit in gesellschaftlicher Verantwortung". Die erste Vorsitzende des gemeinnützigen Vereins ist die Germanistin Uschi-Schmidt-Lenhard, die TV- und Radiobeiträge über den Filmemacher produziert und das Buch "Courage und Eigensinn - Zum 100. Geburtstag von Wolfgang Staudte" geschrieben hat.

Der Regisseur, 1906 in Saarbrücken geboren, hat mit "Die Mörder sind unter uns" 1946 den ersten deutschen Nachkriegsfilm gedreht. Mit "Der Untertan" (1951), "Rosen für den Staatsanwalt" (1959) und "Kirmes" (1960) erwies er sich als kritischer Chronist deutscher Geschichte. 1984 starb er bei Dreharbeiten. tok




Saarbrücker Staudte-Gesellschaft gegründet
Saarbrücker Zeitung, 26.04.2011
SZR-26-04-2011-SBM_MAN-BREG_4-S12a.pdf
PDF-Dokument [452.7 KB]
Viele gute Worte Die Idee einer Saarbrücker Wolfgang-Staudte-Arbeitsstelle – Viel Zuspruch, kein Geld
Saarbrücker Zeitung, 09.07.2010
SZR-09-07-2010-SBM_MAN-BKUL_4-S14.pdf
PDF-Dokument [248.0 KB]
Der Unbequeme - Der 100. Geburtstag des Regisseurs Wolfgang Staudte
Saarbrücker Zeitung, 5. 10 2006
SZR-05-10-2006-SBM_MAN-BKUL_4-S14.pdf
PDF-Dokument [253.9 KB]
Staudte wird verkannt
Saarbrücker Zeitung, 30.06.2006
SZ-30-06-2006-SBM_MAN-DKUL_6-S30.pdf
PDF-Dokument [160.8 KB]